Du hast es wahrscheinlich schon bemerkt. Muskeln wachsen nicht von allein und schon gar nicht über Nacht. Um Muskeln aufzubauen, braucht man Zeit, Geduld, das richtige Training und die richtige Ernährung. Richtiges Bodybuilding ist eine Wissenschaft und schon kleine Fehler können das Ende von effektivem Muskelwachstum bedeuten. Fast alle Bodybuilder haben diese Fehler schon gemacht, auch wenn sie es vielleicht nicht wahr haben wollen. Die Folge sind weniger Muskeln, langsamer Fettabbau und das frustrierende Gefühl, keine Fortschritte zu machen.

Im Folgenden schauen wir uns ein paar typische Fehler genauer an.

Ungeduld

Ein typische Fehler, den viele Bodybuilder machen ist, einem Programm, z.B. einer Diät, einfach nicht genug Zeit zu geben. In der heutigen Zeit erwarten wir oft sofortige Ergebnisse. Aber, der Körper braucht drei Wochen, um sich an eine neue Ernährungsweise zu gewöhnen. Daher sollte man seinem Ernährungsprogramm eine faire Chance geben und dann, wenn es nicht ganz so funktioniert wie erhofft, kleine Änderungen und Anpassungen vornehmen.

Unregelmäßiges Essen

Der zweite typische Fehler ist eine unregelmäßige Ernährung. Dies ist ein großes Problem, da der Körper nicht gleichmäßig mit Nährstoffen versorgt wird. Und genau das ist wichtig, um Muskelmasse aufzubauen. Der Körper braucht eine gleichmäßige Versorgung mit Proteinen und anderen Nährstoffen über den ganzen Tag verteilt. Eigentlich ist es ganz einfach. Alles was man braucht, ist ein bisschen Planung. Dazu gehört es, seine Einkäufe zu planen und Gerichte vorzukochen.

Zu viel Essen

Der dritte Fehler ist, zu viel zu essen. Es gibt wohl niemanden, der sich hiervon freisprechen kann. Es stimmt schon, dass der Körper viele Kalorien braucht, um Energie für das Training bereitzustellen und Muskeln aufzubauen. Allerdings werden zu viel zu sich genommene Kalorien als Fett gespeichert. Daher ist wichtig, auf ein ausgewogenes Verhältnis von Protein, Kohlenhydraten und Fett zu achten. Essen ist wichtig, aber zu viel zu essen kann Dich um den verdienten Erfolg bringen.

Kein Buchführen über die Kalorienzufuhr

Dies ist wichtig, um einen Überblick über die zugeführten Kalorien zu behalten. Sonst kommt es schnell zu einer Über- oder Unterversorgung. Auch wenn es lästig ist, sollten neben den Kalorien auch der Verzehr von Proteinen, Kohlenhydraten und Fett protokolliert werden. Man kann es nicht oft genug sagen. Um Muskeln aufzubauen und Körperfett zu reduzieren, ist die richtige Nährstoffzufuhr entscheidend. Ohne Buchführung kommt es leicht zu Fehleinschätzungen.

Sich zu sehr auf die Waage verlassen

Ein typischer Fehler ist es auch, sich nur auf die Waage zu verlassen, um seinen Fortschritt zu ermitteln. Natürlich ist die Waage ein wichtiges Hilfsmittel aber sie kann nicht zwischen Muskeln, Fett und Wasser unterscheiden. Hierfür sind Körperfettwaagen oder noch besser professionelle Messgeräte zur Bestimmung der Körperzusammensetzung besser geeignet.

Oft kann der optische Eindruck einen guten Hinweis auf Fortschritte geben. Regelmäßige Fotos sind daher ebenfalls ein sinnvolles Hilfsmittel. Schließlich geht es beim Bodybuilding ja vor allem ums Aussehen.

Profis nachahmen

Dies ist ein typischer Anfängerfehler, sich zu sehr auf die Empfehlungen von PRofis zu verlassen. Wir alle haben die scheinbar perfekten Profis bewundert und glauben schnell, dass sie eine Antwort auf alle Fragen haben.

Allerdings darf man nicht vergessen, dass diese Leute ihren Sport professionell ausüben und dies ist ein erheblicher Unterschied zu uns Amateuren. Profis haben jahrelang trainiert, rigorose Diäten durchgezogen und sie nehmen täglich viele Nahrungsergänzungen zu sich.

Dies gilt es zu berücksichtigen, bevor man sich Empfehlungen von Profis zu eigen macht.

Wer diese Fehler vermeidet, ist ein großes Stück weiter auf dem Weg zum Erfolg.

Autoreninformation

Verfasst von Tamer Galal
Tamer Galal - Mr. Universum 2004
Mr. Universum 2004 - Erfolgreichster Trainer DE - Ausbilder - Ernährungsberater - Ernährungswissenschaftler

Inhaber des Bodyplanet, Tamer Galal, hat erfolgreich an über 180 Wettkämpfen teilgenommen und brachte - mit der Marke BodyPlanet - hochwertige Bodybuilding Supplements und Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt, die in Deutschland hergestellt werden und auch Anwendung im medizinischen Bereich finden.

"Es werden nur die hochwertigsten Rohstoffe eingesetzt, die in nach DIN ISO 9001 bzw. 9002 zertifizierten Betrieben hergestellt werden. Unsere Nahrungsergänzungsmittel werden daher auch häufig von Apotheken, Physiotherapeuten und Krankenhäusern bezogen."