Training
Viele Menschen tendieren dazu, zu viel zu trainieren, ohne dem Körper die Chance zu geben, sich ausreichend zu erholen. Wer z.B. 7 mal die Woche 45 Minuten auf dem Laufband verbringt hat zwar ein festes Ziel vor Augen, dass er möglichst schnell erreichen will. Es ist aber mehr als wahrscheinlich, dass diese Person schon nach kurzer Zeit die Motivation verliert und dann das Ziel verfehlt.

Hier ist ein Beispiel für einen Trainingsplan der abwechslungsreich ist und gleichzeitig genug Zeit für die Erholung lässt.

Montag
Wir starten die Woche mit einem intensiven Lauf bei etwas 70% des Maximalpuls für 45 - 60 Minuten

Dienstag
heute setzen wir uns aufs Fahrrad für 45 Minuten mit abwechselnden Geschwindigkeiten und Wiederständen

Mittwoch
Heute steht ein HIIT (High Intensity Interval Training) auf dem Programm. Du beginnst mit zügigem Gehen zum Warmwerden. Danach folgen 5 Minuten Laufen knapp unter dem Maximalpuls. Dieser Vorgang wiederholt sich mehrfach abhängig von der Intensität Deines Trainings.

Donnerstag
Nach dem intensiven Training von gestern hast Du heute ein wenig Entspannung verdient.

Freitag
Heute joggen wir ganz entspannt für 35 - 50 Minuten

Samstag
Suche Dir eine Aktivität, die Dir besonderen Spaß macht. Das kann Radfahren, Skifahren oder eine andere Sportart Deiner Wahl sein.

Sonntag
Heute ist Familientag. Der Sport hat Pause.

Denke immer daran, dass die Ernährung eine wichtige Rolle spielt. Ernähre Dich ausgewogen und abwechslungsreich und trinke genug Wasser.

Für den Aufbau der Muskeln sollte auch ein Krafttraining Teil Deines Plans sein.

Autoreninformation

Verfasst von Tamer Galal
Tamer Galal - Mr. Universum 2004
Mr. Universum 2004 - Erfolgreichster Trainer DE - Ausbilder - Ernährungsberater - Ernährungswissenschaftler

Inhaber des Bodyplanet, Tamer Galal, hat erfolgreich an über 180 Wettkämpfen teilgenommen und brachte - mit der Marke BodyPlanet - hochwertige Bodybuilding Supplements und Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt, die in Deutschland hergestellt werden und auch Anwendung im medizinischen Bereich finden.

"Es werden nur die hochwertigsten Rohstoffe eingesetzt, die in nach DIN ISO 9001 bzw. 9002 zertifizierten Betrieben hergestellt werden. Unsere Nahrungsergänzungsmittel werden daher auch häufig von Apotheken, Physiotherapeuten und Krankenhäusern bezogen."