Die besten Tipps gegen Hitze
So bewahrst du auch bei 40 Grad noch einen kühlen Kopf

Magazin Beitrag - Die besten Tipps gegen Hitze - Ananas mit Sonnenbrille vor gelber Wand

Erfrischungsgetränk Mineralwasser mit Zitrone und Obst

Viel trinken und leicht essen!

Je größer die Hitze, desto mehr schwitzen wir. Damit die Kühlfunktion unseres Körpers weiterhin funktioniert und unser Gehirn mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird, müssen wir die ausgeschwitzte Flüssigkeit ausgleichen. Aber bitte in Etappen trinken! Unser Körper kann nur eine gewisse Menge an Flüssigkeit zur selben Zeit aufnehmen. Deswegen solltest du über den gesamten Tag hinweg mindestens 2,5 Liter Flüssigkeit zu dir nehmen. Am besten stilles Mineralwasser, Tee oder Fruchtschorlen.

Tipp: Um deinen Elektrolythaushalt im Gleichgewicht zu halten, kannst du leicht gesalzenen Tee trinken - klingt wiederlich, schmeckt man aber kaum. Idealerweise verwendest du dafür Meersalz!

Doppelt hält nicht immer besser - also Finger weg von Kaffee und Alkohol! Kaffee und Alkohol haben eine Gefäßerweiternde Wirkung. Da unsere Gefäße aber bereits durch die Hitze geweitet werden, sinkt bei dieser doppelten Erweiterung unser Blutdruck zu stark ab. Und das führt zu einem verschlechterten Transport von Sauerstoff und Nährstoffen.

Und auch kalte Getränke belasten unseren Körper, da unser Organismus sie erst auf Temperatur bringen muss. Trink lieber lauwarme Getränke.

Außerdem solltest du bei Hitze keine üppigen Mahlzeiten zu dir nehmen. Der Körper braucht zu viel Blut zum Verdauen, dass er eigentlich für die Kühlung des Körpers benötigt. Lieber leichte Gerichte aufgeteilt in kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Ideal sind frisches Gemüse und Obst, leichte Salate und Fisch.

Kreislauf ankurbeln

Um den Kreislauf anzukurbeln hilft es die müden Knochen etwas in Gang zu setzen. Ein Spaziergang in den kühlen Morgenstunden oder am Abend hilft dem Kreislauf auf die Sprünge.

Schnellstart für den Kreislauf: Lässt du kaltes Wasser über die Innenseiten deiner Handgelenke laufen, erfrischt das nicht nur, sondern wirkt das auch anregend auf dein Herz-Kreislauf-System. Das bringt den gesamten Kreislauf sofort in Schwung.

Kreislauf Mann und Frau - Wasser

Lustig aber wahr: Bewährt hat sich auch das Kneippsche Wassertreten. Dazu morgens einfach 20 cm hoch kaltes Wasser in die Badewanne einlassen und dann 1 bis 2 Minuten im Storchenschritt umher wandern. Am besten nicht den Partner dabei zuschauen lassen - der nimmt einen nie wieder ernst ;)

Für die nächste Hitzewelle vorsorgen: Wer das ganze Jahr über für genügend Bewegung sorgt, stärkt sein Herz-Kreislauf-System und ist besser gegen starke Hitze gewappnet.

Schnelle Hilfe für den Kreislauf

Die Welt dreht sich und keine Bremse in Sicht! Bei einem zu niedrigen Blutdruck (Hypotonie => Blutdruck unter 100/60 mmHG) wird uns schwindelig. Das Gehirn wird nicht mehr mit genügend Sauerstoff versorgt. Das Ganze kann von Schweißausbrüchen und Übelkeit gegleitet werden.

Bei Schwindelgefühl hilft es den Kreislauf zu unterstützen, in dem man die Beine hochlegt. So gelangt schneller wieder Blut und damit der benötigte Sauerstoff in das Gehirn. Aber Vorsicht: Patienten mit einer Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems sollten nicht die Beine hochlegen.

Wenn zuwenig getrunken wurde, unbedingt trinken! Trinken unterstützt den Sauerstofftransport. Unser Gehirn wird über unseren Blut-Kreislauf mit Sauerstoff versorgt. Die Flüssigkeit, die wir unserem Körper zuführen, beeinflusst unser Blutvolumen. Je flüssiger unser Blut ist, desto besser kann es fließen und desto mehr Sauerstoff kommt im Gehirn an.

Wir können den Sauerstoffgehalt in unserem Blut auch selbst aktiv beeinflussen, in dem wir ruhig und tief atmen. Hört sich lustig an, weil wir doch automatisch atmen. Aber gerade wenn uns schwindelig ist, neigen wir dazu flach zu atmen oder verfallen in "Schnapp-Atmung". Dabei atmen wir zu schnell wieder aus. Also tief einatmen - halten - und langsam ausatmen.

Wenn du mehr über Kreislaufprobleme bei Hitze und was du dagegen tun kannst erfahren möchtest, findest du hier unseren beitrag Kreislaufprobleme bei Hitze!

Wusstest du schon, dass sehr viele Menschen zu schnell wieder ausatmen und damit die Sauerstoffzufuhr zum Körper unbeabsichtigt minimieren? Dabei ist es gerade in der heutigen Zeit wichtig bewusst zu atmen. Denn in den letzten 50 Jahren hat sich die Sauerstoffmenge in der Atmosphäre halbiert!

Interessant: Warum reagiert unser Gehirn als einziges Organ so extrem auf Sauerstoffmangel? Es gibt neue Erkenntnisse, nach denen unser Körper unser Gehirn anscheinend so schnell wie möglich zerstören will. Den Beitrag dazu findest du auf derstandard.de

Das hält ja keine Sau aus!
Diese Tipps sorgen für Schnelle Abkühlung

Magazin Beitrag: Tipps gegen Hitze - Sau schwimmt im Meer

Nachahmer!

Am effektivsten ist es die Kühlfunktion unseres Körpers nachzuahmen, in dem wir unseren Körper mit Wasser benetzen. Das hat den gleichen Effekt wie der Schweiß auf unserer Haut. Kommt Luft dran, kühlt der Körper ab und wir haben ein angenehm kühles Gefühl auf der Haut.

Hast du Kalte Füße bekommen?

Auch ein Fußbad mit kaltem Wasser kühlt den gesamten Körper. Einfach eine Schüssel mit kaltem Wasser füllen, Füße rein und durchatmen. Dabei wird auch gleich der gesamte Kreislauf angeregt.

Wer tagsüber im stickigen Büro festsitzt, erreicht fast denselben Kühleffekt mit Kühl-Akkus aus der Kühltasche. Einfach mal Schuhe aus, Kühl-Akkus auf den Boden legen und Füße drauf.

Eisberg voraus!

Wer einen Ventilator zuhause oder auf der Arbeit hat, kann eine Schüssel mit Eiswürfeln davor stellen. So wird aus der umher gewedelten warmen Luft eine erfrischende Brise.

Eiskalt einschlafen!

Das Gefrierfach ist dein Freund! Hau die Bettbezüge und das Bettlaken vor dem Schlafengehen für 30 Minuten ins Eisfach und du wirst schlafen wie ein Stein. Dasselbe kannst du übrigens auch mit deinen Schlafsachen machen.

Räume kühlen

Während der Hitze sollte man nicht nur seinen Körper, sondern auch die Räume kühlen. Wer keine Klimaanlage hat, dem bleibt nur das morgendliche und abendliche lüften. Sind die Temperaturen gerade etwas runter, sollte alles was geht aufgerissen werden. So lässt sich die Raumtemperatur etwas senken und es gelangt frischer Sauerstoff in die Räume. Am besten ist die Luft morgens bis ca. 8:30 Uhr. Danach dann alle Rollos runter und Vorhänge zuziehen. Tut uns leid liebe Sonne! Aber so bleibt die Hitze zumindest  größtenteils draußen.

Video mit Tipps gegen Hitze von "Schön Schlau"


Video mit 6 Tipps gegen Hitze von "Schön Schlau"