Protein

Eiweiß ist lebensnotwendig! Unser Körper benötigt Eiweiß nicht nur für den Muskelaufbau, es erfüllt auch viele andere wichtige Aufgaben im Körper. Dazu gehören zum Beispiel die Bildung von Bindegewebe, die Herstellung und Reparatur von Hormonen sowie die Sicherstellung eines stabilen Säure-/ Basenhaushalts.

Eiweiß ist ein Zusammenschlußvon Aminosäureketten. Es gibt 22 verschiedene Aminosäuren. 13 davon kann der Körper selbst aus anderen Nährstoffen herstellen. Die restlichen 9 müssen über die Nahrung aufgenommen werden und werden daher als essentielle Aminosäuren bezeichnet.

Weiterlesen: Protein

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind die Hauptenergielieferanten für den Körper. Man unterscheidet zwischen langkettigen (Polysaccharide) und kurzkettigen (Monosacchariden) Kohlenhydraten. Haushaltszucker gehört z.B. zu den kurzkettigen Kohlenhydraten, Stärke und Zellulose sind langekettiger.

Kohlenhydrate liefern dem Körper Energie, indem er Sie in seine einzelnen Bausteine, die Glukosemoleküle aufspaltet, welche dann vom Körper zur Energiegewinnung genutzt werden können. Die Geschwindigkeit der Verstoffwechselung von Kohlenhdraten hängt entscheidend von der Länge der Molekülketten ab.

Weiterlesen: Kohlenhydrate

Fett

Fett wird genau wie Kohlenhydrate zur Energiegewinnung genutzt.1 Gramm Fett liefert mit 9 kcal mehr als doppelt soviel Energie wie Kohlenhydrate. Tierische Lebensmittel enthalten generell mehr Fett als pflanzliche Lebensmittel.

Die meisten Menschen nehmen täglich zuviel Fett zu sich und gefährden dadurch ihre Gesundheit. Zu den Folgen eines übermäßigen Fettverzehrs zählen langfristig Herzinfarkt, Diabetes, Schlaganfälle und natürlich Übergewicht und dessen Folgeerscheinungen.

Doch nicht nur die Menge, auch die Art des verzehrten Fettes ist von entscheidender Bedeutung.

Weiterlesen: Fett